Faschingswaldlauf
 :: Bericht 2016 :: 

341 Finisher bei der 12. Auflage des Bad Dürkheimers Faschingswaldlauf am 06.02.2016

Sehr viel Glück mit dem Wetter hatten die Teilnehmer beim 12. Faschingswaldlauf mit dem Wetter. Bei Sonnenschein konnten die 800 Meter Läufe der Schüler gestarteten werden, darunter auch zahlreiche verkleidete, sodass es für das Verkleidungskomitee nicht immer einfach war das schönste Kostüm zu prämieren. Der Sieg des ersten Laufs der WU10 und jünger ging an die TSG Eisenberg, die neunjährige Helena Schwalb kam nach 3:24 Minuten ins Ziel. Auch im Lauf der MU10 und jünger kam der Sieg in der Vorderpfalz. Jonathan Großhans von der TSG Deidesheim benötigte für die gleiche Strecke 3:11 Minuten. Der dritte Lauf, männlich und weiblich gemischt wurde von Gabriel Kirchmer vom LCO Edenkoben gewonnen mit 2:47 Minuten stellte er auch den Streckenrekord der M11 ein. Mit etwas Abstand dann Paula Ebner als erste Mädchen on 3:03 Minuten (TSG Eisenberg).

Der Hauptlauf über 5 Kilometer wurde, wie im vergangenen Jahr, von Alexander Kriegel gewonnen. Ein enges Rennen lieferte sich der der Lokalmatador vom LTV Bad Dürkheim mit Emil Leibrock vom LC Haßloch das er dann nach fünf Kilometern für sich entscheiden konnte. Die Zielzeit lautetet 16:59 Minute, vier Sekunden schneller als Emil. Schnellste Frau in 19:22 Minuten war Natascha Hartl, die auch ihren Vorjahressieg wiederholen konnte (TuS 06 Heltersberg).
Deutlich mehr Teilnehmer als 2015 hatte der 2,5 Kilometer-Lauf der U16 und U14. Es siegte David Mahnke von der TSG Grünstadt in 8:59 Minuten. Eine knappe Minute später auch das erste Mädchen im Ziel, die zwölfjährige Meret Joeris in 9:53 Minuten. Größtes Teilnehmerfeld bei den 10 Kilometern. 151 Läufer auch hier zahlreiche verleidete Narren mit dabei. Hier kam der Sieger aus Heltersberg: André Bour absolvierte die 2 fünf Kilometerrunden in 34:43 Minuten. Schnellste Frau in 43:25 Minuten Sabine Zürker vom TV Dudenhofen.

Sportlich als auch organisatorisch zog Christian Heilmann, Vorstand für Sport und Hauptorganisator des Faschingswaldlauf, ein positives Fazit. "Wir hatten großes Glück mit dem Wetter und eine dank zahlreicher Helfer, gut präparierte Strecke, auf denen zahlreiche gute Leistungen erbracht wurden." Wie immer waren auch gut 30 Helfer im Einsatz ohne die eine Durchführung des Waldlaufes nicht möglich ist, so Christian weiter. "Dafür ein Herzliches Dankeschön!"

Unterstützt durch:
   

   
           

Unsere Nummer eins für bedruckte T-Shirts!
http://www.hi5-textildruck.de/